Sie befinden sich hier: >> >>
Banner - Arndt Knickmeier

Energienews


02.09.2014

Markt für RLT-Anlagen wächst

Im 1. Halbjahr 2014 ist der Markt für zentrale Raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) in Deutschland gewachsen.

Dies ergab die jüngste Erhebung des Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte e. V., an der 19 Mitgliedsunternehmen mit einem Marktanteil von ca. 85 % teilnahmen. Der Umsatz der Unternehmen mit den Geräten, die zur Klimatisierung von Nichtwohngebäuden eingesetzt werden, betrug im Zeitraum von Januar bis Juni 2014 demnach 345,9 Millionen Euro. Insgesamt (für das Inland und für den Export) verkauften die Unternehmen 25.375 Geräte, 62 % davon waren mit Systemen zur Wärmerückgewinnung ausgestattet. Im ersten Halbjahr 2013 wurden von 17 befragten Unternehmen insgesamt 22.294 Geräte in den Markt gebracht, davon 61 % mit Systemen zur Wärmerückgewinnung.

Die Technologien tragen damit verstärkt zur Erhöhung der Energieeffizienz im Nichtwohngebäude-Bereich bei. So wurden durch die Wärmerückgewinnung in zentralen RLT-Anlagen 2013 in Deutschland insgesamt rund 20,1 TWh Wärme zurückgewonnen. Dies ergab eine aktuelle Studie des Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier im Auftrag des Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte. Für das Jahr 2020 prognostizieren die Forscher eine weitere Steigerung beim Anteil der zurückgewonnenen Wärme auf rund 33,2 TWh.

Die „Studie zur Entwicklung des Energiebedarfs zentraler Raumlufttechnischer Anlagen in Nicht-Wohngebäuden in Deutschland“ steht zum Download unter www.downloads.fgk.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater